Oberfranken
Facebook
Oberfranken

Zeitgenössische russische Akkordeonmusik

Ein Konzert in St. Stephan mit Roman Yusipey, Akkordeon

Werke von S. Gubaidulina, S. Newski, D. Kourliadski, S. Khismatov, V. Rannev, A. Filonenko

2. Oktober, Mittwoch, 19 Uhr
Ort: St. Stephan - Stephansplatz 5 - Bamberg

Eine Veranstaltung des Internationalen Künstlerhauses Villa Concordia in Zusammenarbeit mit St. Stephan auf Initiative des Komponisten und Stipendiaten des Internationalen Künstlerhaues Villa Concordia Sergey Khismatov

Der Komponist Sergey Khismatov ist seit April 2013 Stipendiat im Internationalen Künstlerhaus in Bamberg und hat beim ersten Betreten der Kirche St. Stephan den Plan eines Konzerts für diesen und an diesem Ort gefasst. Seine eigene musikalische Arbeit ist bewusstes Grenzgängertum für den jungen Künstler aus St. Petersburg, von dem zahlreiche Kompositionen nicht in Print, aber in Bild vorliegen: Khismatov lädt bewusst zur Rezeption seiner gespielten Werke anhand verschiedener Videos auf Youtube ein. Sein Schaffen steht für die „Mobilität von Kunst" im Netz, die Möglichkeit von einem Ort der Welt aus, einen anderen Teil zu beeinflussen. In Bamberg aber wird es im wahrsten Sinne begreifbar, das komponierte Werk.

Mit einem Abend mit zeitgenössischer, russischer Musik wird ein neues Spektrum eröffnet: Ein Instrument wird von einem Interpreten - der bereits in jungen Jahren renommierte Akkordeonist Roman Yusipey aus der Ukraine konnte gewonnen werden - anhand der Werke von sechs Komponisten zum Gehilfen einer Entführung in den bisher selten vernommenen Klang.

Der Akkordeonist Roman Yusipey ist 1979 in der Ukraine geboren. Nach erfolgreichem Abschluss der Musikfachschule, studierte er an der Nationalen Musikakademie in Kiew. Seit 2009 studiert er in Hannover, im Kurs Neue Musik für Akkordeon von Prof. Elsbeth Moser.
Roman Yusipey ist zweiter Preisträger des ersten internationalen Wettbewerbs Golden Akkordeon 2001, in New York. 2003 gewann er den 1. Platz des neunten internationalen Wettbewerbs Premio di Montese, in Italien. Seit 2010 ist er Stipendiat der Yehudi Menuhin-Stiftung "Live Music Now".

Der Eintritt ist frei!

 

 

 

 

Monatsprogramme

Hier finden Sie eine Auflistung verschiedener Veranstalter mit deren Monatsprogrammen.

Schon gewusst