Oberfranken gestaltet den Wandel!
Oberfränkische Bildung ist die beste Voraussetzung für Erfolg!
Wettbewerb Gesellschaft 4.0
 
 
Oberfranken gestaltet den Wandel!
1
Oberfränkische Bildung ist die beste Voraussetzung für Erfolg!
2
Wettbewerb Gesellschaft 4.0
3

Besuch des Bundespräsidenten

Vorsitzende Melanie Huml begleitet Staatsoberhaupt in Stadt und Landkreis Kronach

Vorsitzende Melanie Huml begleitet Staatsoberhaupt in Stadt und Landkreis Kronach

Bayerns Gesundheits- und Pflegeministerin Melanie Huml hat am Freitag Bundespräsident Joachim Gauck bei dessen Besuch im oberfränkischen Kronach begleitet. Bei der eintägigen Reise im Rahmen der Reihe „Verantwortung vor Ort – Engagement in den Kommunen“ informierte sich der Bundespräsident über den Strukturwandel im ländlichen Raum. Auf dem Programm standen unter anderem der Besuch einer Grundschule und eines Mehrgenerationenhauses in der Stadt Kronach.

Huml betonte anlässlich des Besuchs: „Ich freue mich, dass der Bundespräsident sich die Zeit für meine Heimat Oberfranken genommen hat. Hier gibt es zahlreiche Projekte, die den Strukturwandel unterstützen. Der Landkreis Kronach ist auch eine der bayerischen 'Gesundheitsregionen plus', mit denen wohnortnah eine hochwertige medizinische Versorgung erhalten wird.“

Die Ministerin fügte hinzu: „Im Mehrgenerationenhaus des Bayerischen Roten Kreuzes in Kronach findet Begegnung zwischen Jung und Alt statt. Durch das Miteinander der Generationen können Alltagskompetenzen und Erfahrungswissen bewahrt werden. Denn hier ergibt sich die Möglichkeit voneinander zu lernen, miteinander aktiv zu sein und so den Zusammenhalt zwischen den Generationen zu stärken - auch und vor allem außerhalb der Familie.“
Huml ergänzte: „Die Angebote der Mehrgenerationenhäuser ermöglichen eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf. So können beispielsweise pflegende Angehörige durch Hilfsangebote gezielt entlastet werden.“
Huml begrüßte das Konzept „Lebensqualität für Generationen“ des BRK Kreisverbands Kronach sowie der Gemeinde Steinbach im Wald, dem Landkreis Kronach, der Regierung von Oberfranken und regionalen Unternehmen. Die Ministerin betonte: „Das Netzwerkangebot sorgt für eine bessere Vereinbarkeit für Familien mit Kindern und Beruf. Sie werden durch den Aufbau von ausreichend Kinderkrippen- und Kindergartenplätzen erheblich entlastet. Teil des Projekts sind auch Betreuungsangebote für pflegebedürftige Senioren.“

Huml unterstrich: „Dieses Engagement begrüße ich sehr! Denn durch den gesellschaftlichen Wandel sind gerade die Familien stärker auf Betreuungsangebote für ihre Kinder oder pflegebedürftigen Angehörigen angewiesen. Gute Lösungen vor Ort sorgen dafür, dass der ländliche Raum auch für junge Menschen attraktiv bleibt.“

Oberfranken Offensiv e.V.

 
 
Besucheradresse

Oberfranken Offensiv e.V.
Maximilianstraße 6
95444 Bayreuth

Postanschrift

Postanschrift:
Postfach 11 02 16
95421 Bayreuth

Telefon

Telefon:
0921 52523

Telefon

Geschäftsstelle der Genussregion Oberfranken e.V.:
Anja Schrüfer-Kolb
E-Mail senden

 

Oberfranken Offensiv e.V. ist eine Regionalinitiative, die in einem starken Netzwerk zukunftsweisende Projekte zur Förderung von Oberfrankens regionaler und kommunaler Entwicklung unterstützt und durchführt, zum Beispiel in den Bereichen Demografie, Digitalisierung, Gesundheit und Lebensqualität.

Die Aktivitäten der Entwicklungsagentur für Oberfranken werden durch das Bayerische Staatsministerium für Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat sowie durch den Bezirk Oberfranken und die Oberfrankenstiftung gefördert.

Europäische Union "Investition in Ihre Zukunft" Europäischer Fonds für regionale Entwicklung
Europäische Union "Investition in Ihre Zukunft" Europäischer Fonds für regionale Entwicklung
Oberfranken Stiftung