Oberfranken gestaltet den Wandel!
Oberfränkische Bildung ist die beste Voraussetzung für Erfolg!
Wettbewerb Gesellschaft 4.0
 
 
Oberfranken gestaltet den Wandel!
1
Oberfränkische Bildung ist die beste Voraussetzung für Erfolg!
2
Wettbewerb Gesellschaft 4.0
3

Viel besser als alleine Fernsehen

Silberfilm: Jung und Alt beim Naturfilm-Klassiker „Serengeti darf nicht sterben“

Die von Oberfranken Offensiv e.V. bzw. dem Demographie Kompetenzzentrum in das Kintopp in Hollfeld gebrachte Silberfilm-Programmreihe, wird zum Magnet für Senioren und deren Angehörige und Betreuer. Die Netzwerkpartner heißen Jung und Alt beim Naturfilm-Klassiker „Serengeti darf nicht sterben“ herzlich willkommen. Das neue Programm 2019 wird mit großem Interesse aufgenommen.

Im ersten Silberfilm - Projektjahr konnten in 5 Veranstaltungen über 400 Kinogäste begrüßt werden. Viele davon sind Stammbesucher und begeistert von dem neuen Kulturangebot, das sich nicht nur an ältere Bürger/innen richtet. Der im diesem Jahr letzte Silberfilm „Serengeti darf nicht sterben“ aus dem Jahr 1959, ließ rund 100 Kinogäste einen wunderbaren Kinonachmittag erleben. „Diesen Film habe ich schon lange in meinen Terminkalender eingetragen“ sagte Bürgermeisterin Karin Barwisch aus Hollfeld und mischte sich unter das Publikum.
Immer mehr Angehörige begleiten Senioren ins Kino und unterstützen damit das generationsverbindende Erlebnis. „Ich komme gerne ins Kino. Es ist viel besser als alleine in den Fernseher zu schauen“ sagte die 97-jährige und damit älteste Besucherin aus Waischenfeld zufrieden nach der Filmvorführung. Auch der mit seinen zwei Jahren jüngster Besucher genoss mit seiner Mama die heimelige Kinoatmosphäre in seinem Kinderwagen
Dass das Kinokulturnetzwerk stetig wächst, zeigte sich durch die Anwesenheit von Karin Böhm vom Landratsamt Bayreuth. Seit kurzem zuständig für die Seniorenarbeit im Landkreis, ließ sie es sich nicht nehmen, das innovative Kulturangebot für Menschen +/- 100 kennen zu lernen.
Dass es sich bei Silberfilm nicht nur um ein ausgewähltes und damit senioren- bzw demenzgeeignetes Filmangebot handelt, zeigt sich bei einem Blick ins Kinobistro. Mit Wonne genießen viele der Gäste Kaffee und selbstgebackenen Kuchen und spiegeln so klar wieder, wie wichtig die Möglichkeit zur kulturellen Teilhabe für alle Generationen ist. So manch einer schwelgt in Erinnerungen und besinnt sich zufrieden zurück: „Es ist über 40 Jahre her, dass ich hier im Hollfelder Kino war“. Seine Nachbarin und diesmalige Begleitung wollte ihn überraschen und organisierte den Ausflug mit dem Rollstuhl. „Das war nicht das letzte Mal, wir kommen 2019 wieder“, kündigten sie voller Erwartung an und steckten sich das neue Programmheft ein.

Filme und Termine, jeweils freitags um 14.30 Uhr, für die Silberfilmnachmittage 2019 stehen schon fest:
22.03.2019: Dinosaurier – gegen uns seht ihr alt aus! - Komödie
17.05.2019: Die Frau meiner Träume Revuefilm
19.07.2019: Der Fuchs und das Mädchen – Natur- Märchenfilm
18.10.2019: Schwarzwaldmädel - Operettenfilm
13.12.2019: Das fliegende Klassenzimmer - Komödie

Über das Kulturnetzwerk Silberfilm in Hollfeld
SILBERFILME möchten möglichst viele Menschen erreichen; ob alt, jung, mit und ohne Einschränkungen. Kino ist ein Ort, der Horizonte öffnet und generations- verbindende Erlebnisse schaffen kann. Das Filmangebot richtet sich an ein uni- versales Zielpublikum und berücksichtigt gleichzeitig besondere Bedarfe vonMenschen mit Demenz und Menschen mit Assistenz-/Pflegebedarf.
Das Kulturnetzwerk Silberfilm Hollfeld ist ein Zusammenschluss aus Kintopp Hollfeld e.V., Stadt Hollfeld, Mehrgenerationenhaus, Demographie-Kompetenz- zentrum Oberfranken und Curatorium Altern gestalten e.V..
Das Demographie-Kompetenzzentrum Oberfranken, in Trägerschaft von Ober- franken Offensiv e.V., fördert mit diesem Projekt die kulturelle und soziale Teilha- be von Senioren in Oberfranken.
Das Jahresprogrammheft Silberfilm ist kostenfrei gedruckt (Mail an kon- takt@silberfilm.info) oder als Download verfügbar: https://hollfeld.silberfilm.info


Information zum Projekt „Demographie-Kompetenzzentrum Oberfranken“
Das Demographie-Kompetenzzentrum Oberfranken ist ein Projekt der Entwicklungsagentur Oberfranken Offensiv e.V. und wird vom Bayerischen Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat von September 2016 bis Dezember 2020 gefördert. Die Aufgabe des Zentrums ist es, Maßnahmen zu entwickeln, Veranstaltungen durchzuführen und Projekte zu unterstützen, um dem demographischen Wandel in Oberfranken lösungsorientiert und zukunftsgerichtet zu begegnen. Gegenwärtig arbeitet das Demographie-Kompetenzzentrum Oberfranken mit Sitz in Kronach an Projekten aus Bereichen der digitalen Nahversorgung, der Mobilität sowie der kulturellen Teilhabe und Integration von älteren Menschen und Pflegepatienten. Weiterhin informiert das Demographie-Kompetenzzentrum über bereits bestehende gute Projektideen aus Oberfranken und darüber hinaus auf www.demographie-oberfranken.de

Oberfranken Offensiv e.V.

 
 
Besucheradresse

Oberfranken Offensiv e.V.
Maximilianstraße 6
95444 Bayreuth

Telefon

Telefon:
0921 52523

Telefon

Geschäftsstelle der Genussregion Oberfranken e.V.:
Anja Schrüfer-Kolb
E-Mail senden

 

Oberfranken Offensiv e.V. ist eine Regionalinitiative, die in einem starken Netzwerk zukunftsweisende Projekte zur Förderung von Oberfrankens regionaler und kommunaler Entwicklung unterstützt und durchführt, zum Beispiel in den Bereichen Demografie, Digitalisierung, Gesundheit und Lebensqualität.

Die Aktivitäten der Entwicklungsagentur für Oberfranken werden durch das Bayerische Staatsministerium der Finanzen und für Heimat sowie durch den Bezirk Oberfranken und die Oberfrankenstiftung gefördert.




Bayerisches Staatsministerium der Finanzen und für Heimat
Europäische Union "Investition in Ihre Zukunft" Europäischer Fonds für regionale Entwicklung
Oberfranken Stiftung