Oberfranken gestaltet den Wandel!
Oberfränkische Bildung ist die beste Voraussetzung für Erfolg!
 
 
Oberfranken gestaltet den Wandel!
1
Oberfränkische Bildung ist die beste Voraussetzung für Erfolg!
2
Wettbewerb Gesellschaft 4.0
3

"Designstandort Oberfranken"

9. Fachforum des Demographie-Kompetenzzentrums Oberfranken

Eine Lanze für den Designstandort Oberfranken brechen, das war das Ziel des 9. Fachforums des Demographie- Kompetenzzentrums Oberfranken, das am 11.12.2019 auf dem LOEWE-Campus in Kronach mit rund 50 Teilnehmern stattfand. Das Thema „Nachhaltigkeit“ kristallisierte sich als gemeinsamer Nenner heraus und bietet vermarktbare Ansätze für den Designstandort Oberfranken.

Design ist zentraler Bestandteil der oberfränkischen Hochschullandschaft und ein innovativer Wirtschaftsfaktor. Auch aus demographischer Sicht hat „Design made in Oberfranken“ große Relevanz für die Region.
Im Rahmen des 9. Fachforums bot das Demographie-Kompetenzzentrum Oberfranken eine Plattform, in der die Vielfalt des Themas aufgezeigt und gleichzeitig ein Austausch ermöglicht wurde. Elf hochrangige Referenten aus den Bereichen Hochschule, Kreativwirtschaft, Unternehmen und Regionalinitiativen betrachteten den Designstandort Oberfranken aus unterschiedlichen Blickwinkeln. Im Rahmen von Keynotes und Kurzstatements stellten die einzelnen Akteure ihre jeweiligen Projekte, Innovationen und Visionen vor. Ziel des Fachforums ist es, alle oberfränkischen Player in Sachen Design miteinander zu vernetzen und gemeinsam den Designstandort Oberfranken nachhaltig zu präsentieren und zu vermarkten.

Keynote-Speaker der Veranstaltung waren Dr. Kilian Steiner, Leiter Öffentlichkeitsarbeit von bayern design. Er stellte die Ziele und Aktivitäten von bayern design vor und attestierte Oberfranken eine hohe Designqualität: „Oberfranken hat eine hohe Fertigungskompetenz, gute Ausbildungsmöglichkeiten und international etablierte Marken gepaart mit einer spezifischen Innovationskultur.“
Prof. Dr. Holger Falter, Dekan der Hochschule Coburg, Fakultät Design, der zweite Hauptredner, referierte über den Designstandort Oberfranken und seinen interdisziplinären Studiengang. Sein Fazit: „Man muss nicht weit weg. Oberfranken bietet vor Ort alle Möglichkeiten für gutes Design.“

In kurzen Statements präsentierte sich dann die vielfältige oberfränkische Designlandschaft.
Prof. Auwi Stübbe vom Coburger Designforum Oberfranken e.V. gab einen Abriss über die Porzellan-Designentwicklung in Oberfranken an Hand ausgewählter Beispiele.
Des Weiteren stellten sich das Projekt CREAPOLIS mit seinem Makerspace, der Studiengang Zukunftsdesign der Hochschule Coburg und die Hochschule Hof mit den Bereichen Textil- und Mediendesign vor.
Rainer Kober von KRONACH Creativ e.V. referierte zu den Themen Kommunal- und Lichtdesign, bevor Stefan Köstler den Zuhörern die Arbeit an der Staatlichen Fachschule für Produktdesign in Selb näherbrachte.
Zu guter Letzt sah Holger Riegg, Geschäftsführer der Agentur Riegg und Partner, im Thema Nachhaltigkeit die Chance, dass der Designstandort Oberfranken gestärkt wird. Dafür gebe es bereits viele Ansätze.
Das Demographie-Kompetenzzentrum Oberfranken wird die Zusammenarbeit der Designbranche Oberfrankens weiter forcieren, um die damit verbundenen Chancen für Wirtschaft und Kommunen herauszuarbeiten.
Dokumentiert wurde die gesamte Veranstaltung via Graphic Recording.

Oberfranken Offensiv e.V.

 
 
Besucheradresse

Oberfranken Offensiv e.V.
Maximilianstraße 6
95444 Bayreuth

Telefon

Telefon:
0921 52523

Geschäftsstelle der Genussregion Oberfranken e.V.:
Antje Bauer

 

Oberfranken Offensiv e.V. ist eine Regionalinitiative, die in einem starken Netzwerk zukunftsweisende Projekte zur Förderung von Oberfrankens regionaler und kommunaler Entwicklung unterstützt und durchführt, zum Beispiel in den Bereichen Demografie, Digitalisierung, Gesundheit und Lebensqualität.

Die Aktivitäten der Entwicklungsagentur für Oberfranken werden durch das Bayerische Staatsministerium der Finanzen und für Heimat, das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie, das Regionalmanagement Bayern sowie durch den Bezirk Oberfranken und die Oberfrankenstiftung gefördert.




Bayerisches Staatsministerium der Finanzen und für Heimat
Europäische Union "Investition in Ihre Zukunft" Europäischer Fonds für regionale Entwicklung
Oberfranken Stiftung




Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie




Regionalmanagement Bayern