Oberfranken gestaltet den Wandel!
Oberfränkische Bildung ist die beste Voraussetzung für Erfolg!
 
 
Oberfranken gestaltet den Wandel!
1
Oberfränkische Bildung ist die beste Voraussetzung für Erfolg!
2
Wettbewerb Gesellschaft 4.0
3

Genuss on Tour

Oberfranken zeigt auf der Internationalen Grünen Woche 2020 was es zu bieten hat

Oberfranken Offensiv e.V. organisiert zum wiederholten Mal den gemeinsamen Messeauftritt in Berlin. Vom 17. bis 26. Januar präsentiert sich Oberfranken in einer der bestbesuchten Hallen von seiner genussvollen Seite. Täglich wechselnde Spezialitäten aus allen Regionen Oberfrankens, einer der größten Stände der Bayernhalle (Halle 22B) und ein aufsehenerregendes Programm haben den Oberfrankenbereich zu einer echten Marke werden lassen. #esgehtnurgemeinsam

Die Internationale Grüne Woche (kurz IGW) findet in diesem Jahr zum 85. Mal statt. Sie ist die weltweit bedeutendste Messe für Ernährung, Landwirtschaft und Gartenbau. Rund 1.700 Aussteller aus 65 Ländern begeistern dabei 400.000 internationale Gäste. Seit fünf Jahren organisiert Oberfranken Offensiv e.V. den oberfränkischen Gemeinschaftsstand in der Hauptstadt. Zusammen mit den Tourismusregionen Fichtelgebirge, Frankenwald, Fränkische Schweiz und der Stadt Bayreuth wird Oberfranken multimedial als vielfältiges und genussvolles Reiseziel in Szene gesetzt.
Unser Motto #esgehtnurgemeinsam wird in Berlin großgeschrieben: Alle neun Landkreise und die vier kreisfreien Städte haben sich am gemeinsamen Messeauftritt beteiligt. In eigens produzierten Videos werden den Messebesuchern die Highlights aller oberfränkischen Regionen präsentiert, von Coburg-Rennsteig in die Fränkische Schweiz, von den oberfränkischen Haßbergen und den Steigerwald über den Obermain-Jura bis ins Fichtelgebirge und in den Frankenwald.
Dabei ist der 42 Quadratmeter große Auftritt direkt neben der Bühne in den fränkischen Farben rot und weiß in der ansonsten eher weiß-blau dominierten Bayernhalle ein echter Hingucker.

Highlight Oberfrankentag

Das Highlight schlechthin ist der Oberfrankentag am Samstag, 18. Januar 2020. Zahlreiche Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft werden wieder am Oberfrankenstand zusammenkommen. Auf der stark frequentierten Bühne in der Bayernhalle spielen von 14 bis 16 Uhr die Weidenberger Musikanten (Landkreis Bayreuth) und es tanzen die Kulmbacher Büttner. Diese haben auch wieder ein Fass des legendären Eisbocks dabei, das sie auf der Bühne anstechen werden. Das hat bereits im vergangenen Jahr die vollgepackte Halle ins Staunen versetzt. Passend dazu werden die Gäste am oberfränkischen Gemeinschaftsstand mit oberfränkischen Köstlichkeiten verwöhnt. Übrigens: Oberfranken Offensiv e.V. zeigt vom Oberfrankentag einen Livestream auf Facebook.

„Regionalität“ und „Qualität“ aus der Genussregion Oberfranken

„Bio“ und „Regionalität“ sind in und kommen beim Publikum besonders gut an. Deshalb werden die Touristiker durch Produzenten aus der Genussregion Oberfranken unterstützt. Ob mit Edelbränden aus dem Fichtelgebirge, feinen Pralinen aus dem Frankenwald, Bier aus der Fränkischen Schweiz oder der einzigartigen Hofer Rindfleischwurst – die Qualität und die Vielfalt Oberfrankens wird in Berlin einem globalen Publikum bekannt gemacht. Royalen Beistand erhalten die Aussteller durch die Porzellankönigin Anna-Lena I., die Kirschenkönigin Rebecca I. und die Kohlenhofprinzessin Paula I. Auch Markgräfin Wilhelmine stattet der Hauptstadt einen Besuch ab.

Folgende Aussteller sind dabei:

Fichtelgebirge:
- Tourismuszentrale Fichtelgebirge
- Sacks Destille, Weißenstadt
- Feines aus Garten und Natur Wunderlich, Münchberg
- Imkerei Stefan Traßl, Fichtelberg
- Gästehaus Fichtelgebirgsblick, Stammbach

Fränkische Schweiz:
- Tourismuszentrale Fränkische Schweiz
- Brauerei Nikl, Pretzfeld
- Brennerei Haas, Pretzfeld
- Whiskydestillerie Blaue Maus, Eggolsheim
- Tourist-Info Waischenfeld
- Tourismusbüro „Fränkische Toskana“
- Drossenfelder Bräuwerck, Neudrossenfeld

Frankenwald:
- Frankenwald Tourismus Service Center
- Genussort Kronach
- Genussort Hof
- Metzgerei Strobel, Hof
- Gasthof Goldene Krone, Selbitz
- Franken-Bräu, Mitwitz
- Genussort Kleintettau
- Genussort Fränkische Rennsteigregion
- Brauerei Schübel, Stadtsteinach

Bayreuth:
- Bayreuth Marketing & Tourismus GmbH
- Regionalmarke Bayreuther Land

Oberfranken Hand in Hand in Berlin

Alle Aussteller präsentieren sich auf der Grünen Woche am großen oberfränkischen Stand gemeinsam. Eine rund 6 Meter breite Monitorwand zeigt durchgehend die interessantesten Sehenswürdigkeiten, die leckersten Gerichte und ausgezeichnete Freizeittipps aus Oberfranken. Dazu können sich die Besucher mit Prospekten eindecken, mit den Touristikern, Produzenten und Ausstellern ins Gespräch kommen und natürlich die regionalen Köstlichkeiten probieren.

Hier finden Sie uns auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin:

Oberfranken-Stand „Genussregion Oberfranken“ mit Fichtelgebirge, Frankenwald, Fränkische Schweiz und Bayreuth: „Bayernhalle“, Halle 22B, Stand C240, direkt neben der Bühne.

Mehr Informationen zum Messeauftritt und welcher Aussteller, an welchem Tag vor Ort ist, erhalten Sie auf unserer Seite zur Grünen Woche.

Oberfranken Offensiv e.V.

 
 
Besucheradresse

Oberfranken Offensiv e.V.
Maximilianstraße 6
95444 Bayreuth

Telefon

Telefon:
0921 52523

Geschäftsstelle der Genussregion Oberfranken e.V.:
Antje Bauer

 

Oberfranken Offensiv e.V. ist eine Regionalinitiative, die in einem starken Netzwerk zukunftsweisende Projekte zur Förderung von Oberfrankens regionaler und kommunaler Entwicklung unterstützt und durchführt, zum Beispiel in den Bereichen Demografie, Digitalisierung, Gesundheit und Lebensqualität.

Die Aktivitäten der Entwicklungsagentur für Oberfranken werden durch das Bayerische Staatsministerium der Finanzen und für Heimat, das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie, das Regionalmanagement Bayern sowie durch den Bezirk Oberfranken und die Oberfrankenstiftung gefördert.




Bayerisches Staatsministerium der Finanzen und für Heimat
Europäische Union "Investition in Ihre Zukunft" Europäischer Fonds für regionale Entwicklung
Oberfranken Stiftung




Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie




Regionalmanagement Bayern