Oberfranken gestaltet den Wandel!
Oberfränkische Bildung ist die beste Voraussetzung für Erfolg!
 
 
Oberfranken gestaltet den Wandel!
1
Oberfränkische Bildung ist die beste Voraussetzung für Erfolg!
2
Wettbewerb Gesellschaft 4.0
3

Chance Campus – Kulmbach auf dem Weg zur Universitätsstadt

11. Fachforum des Demographie-Kompetenzzentrums Oberfranken

Das Demographie-Kompetenzzentrum Oberfranken und die Universität Bayreuth laden zur Online-Diskussion. Am Donnerstag, 16. Juni 2020, ab 10:30 Uhr, beleuchten hochkarätige Diskutanten auf dem virtuellen Podium, welche Chancen die Fakultät VII dem Standort Kulmbach, der Uni Bayreuth und der ganzen Region bietet. Über die Videokonferenz-Software „Zoom“ kann sich auch die Öffentlichkeit an der Diskussion beteiligen.

Die Dezentralisierung von Studiengängen oder ganzer Fakultäten eröffnet völlig neue Möglichkeiten für den ländlichen Raum. Sie setzt positive Impulse für Gesellschaft, Wirtschaft und Kultur und stärkt die Identifikation der Menschen vor Ort. Zudem erhöht der Titel Hochschul- bzw. Universitätsstadt die Strahlkraft des neuen Standorts und durch Synergien profitiert auch der Stammsitz – eine klassische Win-Win-Situation. Voraussetzung dafür ist allerdings eine Bündelung aller regionalen Kräfte, getreu unserem Motto #esgehtnurgemeinsam. Am Beispiel der VII. Fakultät der Universität Bayreuth am Standort Kulmbach diskutieren wir darüber online am Donnerstag, 16. Juli 2020, ab 10:30 Uhr.

Hochkarätiges Podium mit Vertretern aus Bayreuth und Kulmbach

Am 02. November startet in Kulmbach der Masterstudiengang „Food Quality and Safety“ und trifft dabei den Nerv der Zeit. Schon in drei Jahren werden es rund 300 Studierende in Kulmbach sein, perspektivisch 1.000. Nicht nur für die Universität Bayreuth ist die Installation der neuen Fakultät in Kulmbach ein Kraftakt. Auch für die beteiligten Städte, Landkreise und anderen Institutionen bedeutet sie eine enorme Anstrengung. Aber allen ist klar: Die Chancen und Entwicklungspotenziale überwiegen bei weitem die Herausforderungen und haben das Potenzial ganz Oberfranken zu stärken. Die vielschichtigen Aspekte des Projekts „Campus Kulmbach“ beleuchten wir mit Heidrun Piwernetz (Regierungspräsidentin Oberfranken), Prof. Dr. Stephan Clemens (Gründungsdekan Fakultät VII, Universität Bayreuth), Ingo Lehmann (Oberbürgermeister Kulmbach), Michael Möschel (Vizepräsident IHK für Oberfranken Bayreuth und Vorsitzender IHK-Gremium Kulmbach), Franz Prebeck (Vorsitzender Verein Hochschulstadt Straubing e.V.), Prof. Dr. Thomas Scheibel (Vizepräsident für Internationales, Universität Bayreuth) und Alexander Thorneloe (Studierendenvertreter Universität Bayreuth). Mit Video-Statements zugeschaltet sind des Weiteren Thomas Ebersberger (Oberbürgermeister Bayreuth), Prof. Dr. Stefan Leible (Präsident Universität Bayreuth) und Klaus Peter Söllner (Landrat Kulmbach).

Fachforum digital und interaktiv per Zoom

Das 11. Fachforum des Demographie-Kompetenzzentrums wird rein digital durchgeführt. In Kooperation mit der Universität Bayreuth findet die Veranstaltung über die Videokonferenz-Software Zoom statt und wird live auf Facebook gestreamt (https://www.facebook.com/oberfrankenoffensiv).
Die Teilnahme funktioniert ganz einfach über den öffentlichen Link (s.u.). Das digitale Format erlaubt ein hohes Maß an Interaktivität, und das ist auch ausdrücklich erwünscht: Der Geschäftsführer von Oberfranken Offensiv, Frank Ebert, wird die Diskussion moderieren. Er nimmt die Fragen und Anmerkungen aus dem virtuellen Auditorium auf und gibt diese an die Diskutanten weiter. Die Veranstaltung ist bis 11:45 Uhr geplant.

Die Diskutanten des virtuellen Podiums

Prof. Dr. Stephan Clemens, Gründungsdekan Fakultät VII, Universität Bayreuth
Prof. Dr. Stephan Clemens, Gründungsdekan Fakultät VII, Universität Bayreuth

„Wir erfahren in Kulmbach große Begeisterung für die Idee, die Zukunftsthemen Lebensmittel, Ernährung und Gesundheit aus neuer Perspektive zu bearbeiten.“


Heidrun Piwernetz, Regierungspräsidentin Oberfranken
Heidrun Piwernetz, Regierungspräsidentin Oberfranken

„Eine Zukunftsregion wie Oberfranken braucht erstklassige Bildungseinrichtungen. Leuchttürme mit großer Strahlkraft sind die Universitäts- und Hochschulstandorte. Für die Lehrenden und Lernenden koordinieren wir möglichst attraktive Bedingungen mit. Und das wie in Kulmbach von Anfang an. Ich habe deshalb als Co-Vorsitzende von Oberfranken Offensiv gerne die Anregung der Universität zum frühzeitigen Diskurs aufgenommen und freue mich auf die Impulse aus der verabredeten Online-Diskussion für eine dynamische Hochschul-Entwicklung rund um die Standorte Kulmbach und anderer neuer Hochschulkommunen in Oberfranken.“

Thomas Ebersberger, Oberbürgermeister Stadt Bayreuth
Thomas Ebersberger, Oberbürgermeister Stadt Bayreuth

„Letztendlich zählt, welche Wirtschaftskraft in die Region hineinkommt. Daran müssen wir gemeinsam arbeiten. An einem Strang ziehen ist immer viel besser als gegeneinander.“

Franz Prebeck, Vorsitzender Verein Hochschulstadt Straubing e.V.
Franz Prebeck, Vorsitzender Verein Hochschulstadt Straubing e.V.

„Universitätsstadt – macht die Straubinger nicht nur stolz, sondern sichert auch Zukunft.“

Ingo Lehmann, Oberbürgermeister Stadt Kulmbach
Ingo Lehmann, Oberbürgermeister Stadt Kulmbach

„Als Oberbürgermeister werde ich zusammen mit meiner städtischen Verwaltung die Realisierung dieses zukunftsweisenden Projektes nach Kräften unterstützen.“

Prof. Dr. Thomas Scheibel, Vizepräsident Universität Bayreuth
Prof. Dr. Thomas Scheibel, Vizepräsident Universität Bayreuth

„Die Pläne, unsere siebte Fakultät in Kulmbach anzusiedeln, sind eine ungeheure Chance für die Region Kulmbach aber auch für die Universität Bayreuth selbst. An den vielen Bewerbern und Bewerberinnen aus dem Ausland, die sich für den im Herbst startenden Master „Food Quality und Safety“ interessieren, sehen wir ganz deutlich, dass die internationale Strahlkraft unseres Angebots groß ist. Wir freuen uns sehr, bald Studierende und Forschende aus aller Welt in Kulmbach willkommen zu heißen.“

Prof. Dr. Stefan Leible, Präsident Universität Bayreuth
Prof. Dr. Stefan Leible, Präsident Universität Bayreuth

„Wir bringen Spitzenforschung und ganz viel Unistadt-Flair nach Kulmbach.“




Klaus Peter Söllner, Landrat Kulmbach
Klaus Peter Söllner, Landrat Kulmbach


„Es ist ganz wichtig, dass wir Rahmenbedingungen schaffen, mit denen die 7. Fakultät in eine gute Zukunft gehen kann.“

Michael Möschel, Vorstandsvorsitzender IHK-Gremium Kulmbach
Michael Möschel, Vorstandsvorsitzender IHK-Gremium Kulmbach

„Internationalität, Kaufkraft, Image – die Region Kulmbach-Bayreuth wird zur Gewinnerregion – wenn wir gemeinsam handeln!“


Alexander Thorneloe, Studierendenvertreter Universität Bayreuth
Alexander Thorneloe, Studierendenvertreter Universität Bayreuth

„Studierende brauchen mehr als Hörsaal und Studentenwohnheim.“

 

Nehmen Sie online an der interaktiven Diskussion teil!

Oberfranken Offensiv e.V.

 
 
Besucheradresse

Oberfranken Offensiv e.V.
Maximilianstraße 6
95444 Bayreuth

Telefon

Telefon:
0921 52523

Geschäftsstelle der Genussregion Oberfranken e.V.:
Antje Bauer

 

Oberfranken Offensiv e.V. ist eine Regionalinitiative, die in einem starken Netzwerk zukunftsweisende Projekte zur Förderung von Oberfrankens regionaler und kommunaler Entwicklung unterstützt und durchführt, zum Beispiel in den Bereichen Demografie, Digitalisierung, Gesundheit und Lebensqualität.

Die Aktivitäten der Entwicklungsagentur für Oberfranken werden durch das Bayerische Staatsministerium der Finanzen und für Heimat, das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie, das Regionalmanagement Bayern sowie durch den Bezirk Oberfranken und die Oberfrankenstiftung gefördert.




Bayerisches Staatsministerium der Finanzen und für Heimat
Europäische Union "Investition in Ihre Zukunft" Europäischer Fonds für regionale Entwicklung
Oberfranken Stiftung




Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie




Regionalmanagement Bayern