Oberfranken gestaltet den Wandel!
Oberfränkische Bildung ist die beste Voraussetzung für Erfolg!
 
 
Oberfranken gestaltet den Wandel!
1
Oberfränkische Bildung ist die beste Voraussetzung für Erfolg!
2
Wettbewerb Gesellschaft 4.0
3

Evaluation der Mitfahrbänke läuft an

Demographie-Kompetenzzentrum Oberfranken befragt oberfränkische Kommunen zur Nutzung

Mit rund 190 Bänken ist das Mitfahrbank-Netzwerk in Oberfranken deutschlandweit einzigartig. Das Demographie-Kompetenzzentrum Oberfranken evaluiert nun bis zum 9. Oktober 2020 in einer flächendeckenden Befragung das Nutzungsverhalten in den 214 oberfränkischen Kommunen und ermittelt weitere Bedarfe.
#esgehtnurgemeinsam

Die Idee der Mitfahrbänke ist so einfach wie genial: Als niederschwellige Möglichkeit von A nach B zu kommen, ergänzen die Bänke den klassischen öffentlichen Personennahverkehr und fördern gleichzeitig das bürgerschaftliche Miteinander.
Diese Idee wird wohl nirgendwo so gut angenommen wie in Oberfranken: Rund 190 Mitfahrbänke stehen bereits verteilt in den Kommunen (interaktive Karte und alle Informationen unter https://mitfahrbank-oberfranken.de/).

Radiokampagne erreicht mehr als eine Million Menschen

Nicht nur die stetig wachsende Anzahl der Mitfahrbänke ist ein Indiz dafür, dass sie immer mehr ins Bewusstsein der breiten Öffentlichkeit rücken. Zudem hat die oberfrankenweite Radiokampagne „G’schichtla vom Bänkla“ dazu beigetragen, die Bänke noch bekannter zu machen: Im fünfwöchigen Aktionszeitraum wurden über Radio, Internet und Sozialen Medien rund 1,3 Millionen Menschen erreicht. Die Teilnahme und Unterstützung vor Ort war trotz Corona mehr als ordentlich. Zudem hat sich gezeigt: Die Menschen gehen mit viel Engagement und Ideen an das Thema Mitfahrbänke.

Viel Kreativität rund um die Mitfahrbänke

Um die Nutzung der Bänke weiter zu fördern, wurden in manchen Gemeinden WhatsApp-Gruppen erstellt, um die Fahrten zu organisieren, Hinweisschilder mit Anleitungen sowie ein Schild „Ruhebank“ angebracht und Registrierungen in der Kommune selbst ermöglicht, gepaart mit einem Mitfahrbank-Aufkleber für das Auto.
Auch Touristen haben die Mitfahrbänke für sich entdeckt: Gäste aus Düsseldorf nutzen sie beispielsweise seit 2019 bei ihren Wandertouren in der Fränkischen Schweiz.

Evaluation soll Nutzung ermitteln

Bis zum 9. Oktober 2020 führt das DemKo nun eine Befragung aller oberfränkischen Kommunen durch, um zu erfahren, wie die Mitfahrbänke in den einzelnen Kommunen genutzt werden. Des Weiteren wird abgefragt, wie das Angebot verbessert, ausgebaut und befördert werden kann.

Oberfranken Offensiv e.V.

 
 
Besucheradresse

Oberfranken Offensiv e.V.
Maximilianstraße 6
95444 Bayreuth

Telefon

Telefon:
0921 52523

Geschäftsstelle der Genussregion Oberfranken e.V.:
Antje Bauer

 

Oberfranken Offensiv e.V. ist eine Regionalinitiative, die in einem starken Netzwerk zukunftsweisende Projekte zur Förderung von Oberfrankens regionaler und kommunaler Entwicklung unterstützt und durchführt, zum Beispiel in den Bereichen Demografie, Digitalisierung, Gesundheit und Lebensqualität.

Die Aktivitäten der Entwicklungsagentur für Oberfranken werden durch das Bayerische Staatsministerium der Finanzen und für Heimat, das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie, das Regionalmanagement Bayern sowie durch den Bezirk Oberfranken und die Oberfrankenstiftung gefördert.



Bayerisches Staatsministerium der Finanzen und für Heimat




Bezirk Oberfranken




Oberfranken Stiftung




Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie



Regionalmanagement Bayern


Regionale Identität