Oberfranken gestaltet den Wandel!
Oberfränkische Bildung ist die beste Voraussetzung für Erfolg!
 
 
Oberfranken gestaltet den Wandel!
1
Oberfränkische Bildung ist die beste Voraussetzung für Erfolg!
2
Wettbewerb Gesellschaft 4.0
3

Beste Köpfe für Oberfranken!

3. Platz für oberfränkisches Dreierteam beim Bundeswettbewerb von Jugend forscht

Einen Platz auf dem Treppchen konnten sich drei Auszubildende der Robert Bosch GmbH sichern. Einen hervorragenden 3. Platz im Fachbereich „Arbeitswelt“ belegte das Dreierteam aus Oberfranken beim Bundeswettbewerb von „Jugend forscht“. Bundesbildungsministerin Anja Karliczek ehrte die Jugend forscht Sieger 2018 beim bereits 53. Bundesfinale in Darmstadt. Damit sind die hervorragenden Ergebnisse aus dem Regionalwettbewerb in Kulmbach und Landeswettbewerb in München eindrucksvoll bestätigt worden.

Arbeitsplanung leicht gemacht - Der 18-jährige Simon Niedt de Matos, der 20-jährige Ogün Aksoy und der 18-jährige Philipp Hohner, alle drei Auszubildende der Robert Bosch GmbH Bamberg, konnten im Fachbereich „Arbeitswelt“ mit ihrem Projekt „TOM: Total Organisation Manager“ die Jury überzeugen. Eine Magnettafel mit Hunderten Info-Plättchen – das ist unübersichtlich und angesichts der Digitalisierung für die Arbeitsplanung nicht mehr zeitgemäß, fanden die drei Auszubildenden. Deshalb programmierten sie für ihre Ausbildungswerkstatt den Total Organisation Manager TOM. Zentrales Bedienelement ist ein großer Touch-Screen. Über einen RFID-Kartenleser können sich die Nutzer ausweisen, anmelden und weitere Registrierungen vornehmen. Die Software der Jungforscher hilft die täglichen Dienste zu organisieren, Reinigung und Wartung von Maschinen zu planen und die Belegung der Anlagen anzuzeigen. Sie bietet zudem Informationen wie Sicherheitsunterweisungen, Telefonbuch oder Busfahrplan und unterstützt Arbeitsplanung, Praktikantenbetreuung sowie Essensbestellung.

Oberfranken Offensiv e.V. als Organisator des oberfränkischen Regionalwettbewerbs sowie die Patenunternehmen, die Oberfränkischen Sparkassen, die Brose Gruppe und die KSB SE & Co. KGaA sind sehr stolz auf die tolle Leistung der jungen Oberfranken.

Bild: Simon Niedt de Matos, Philipp Hohner und Ogün Akso, Auszubildende bei der Robert Bosch GmbH Bamberg, belegten den 3. Platz beim Bundeswettbewerb von Jugend forscht.
© Merck, Stiftung Jugend forscht e. V.

Oberfranken Offensiv e.V.

 
 
Besucheradresse

Oberfranken Offensiv e.V.
Maximilianstraße 6
95444 Bayreuth

Geschäftsstelle der Genussregion Oberfranken e.V.:
Antje Bauer

 

Oberfranken Offensiv e.V. ist eine Regionalinitiative, die in einem starken Netzwerk zukunftsweisende Projekte zur Förderung von Oberfrankens regionaler und kommunaler Entwicklung unterstützt und durchführt, zum Beispiel in den Bereichen Demografie, Digitalisierung, Gesundheit und Lebensqualität.

Die Aktivitäten der Entwicklungsagentur für Oberfranken werden durch das Bayerische Staatsministerium der Finanzen und für Heimat, das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie, das Regionalmanagement Bayern sowie durch den Bezirk Oberfranken und die Oberfrankenstiftung gefördert.



Bayerisches Staatsministerium der Finanzen und für Heimat




Bezirk Oberfranken




Oberfranken Stiftung




Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie



Regionalmanagement Bayern


Regionale Identität