Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen


Wettbewerb Gesellschaft 4.0
1

Gesellschaft 4.1: Digitales Land – Digitale Kommune

Digitale Lösung aus Oberfranken ist Deutschlandweit Vorbild

Das Projekt „Gesundheitsversorgung 4.1“ von Oberfranken Offensiv e.V. ist ein Best-Practice-Beispiel dafür, wie die ärztliche Versorgung durch telemedizinische Anwendungen verbessert werden kann. Realisiert wird „Gesundheitsversorgung 4.1“ im Rahmen des Projekts „Gesellschaft 4.1: Digitales Land – Digitale Kommune“, gefördert durch das Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie. Mithilfe der Digitalisierung soll einen Beitrag zur Sicherung der Daseinsvorsorge in den Bereichen Bildung, Gesundheit, Nahversorgung und Logistik sowie digitale Verwaltung/E-Government geleistet werden. Das Projekt „Gesundheitsversorgung 4.1“ ist das Nachfolgeprojekt von „Gesundheitsversorgung 4.0“, das von 2016 bis 2018 durchgeführt wurde.

Onlinesprechstunden & Netzwerk

Seit 2019 können Arztpraxen und Pflegeeinrichtungen aus ganz Oberfranken kostenlos Gebrauch von einer digitalen Lösung für Onlinesprechstunden machen, die von der Kassenärztlichen Vereinigung zertifiziert wurde. Einer der vielen Vorteile der digitalen Lösung ist, dass der direkte physische Kontakt zwischen Arzt und Patient auf ein Minimum reduziert werden kann, wenn er nicht dringend notwendig ist. Die Onlinesprechstunde kann in diesen Fällen den direkten Kontakt zwischen Arzt und Patient ersetzen. 

Starkes Telemedizin-Netzwerk in Oberfranken

Bis Mai 2021 haben sich dem Netzwerk bislang 57 Medizinerinnen und Mediziner, 16 Pflegeheime, drei ambulante Pflegedienste und zwei Kliniken angeschlossen.  

die digitalen Angebote in Oberfranken

Herausforderungen erkennen, Möglichkeiten schaffen, Chancen nutzen und immer weiter optimieren! Gemeinsam mit Expertinnen und Experten aus verschiedenen Fachgebieten entwickeln wir agil in unserem telemedizinischen Projekt „Gesellschaft 4.1: Digitales Land – Digitale Kommune“digitale Angebote für eine verbesserte Gesundheitsversorgung im ländlichen Raum. Hier erhalten Sie einen Überblick über unsere telemedizinischen Teilprojekte: 

Online-Sprechstunde mit Chatfunktion

Die Online-Sprechstunde kann z. B. bei Routinefällen, bei Besprechungen von Blutwerten, Untersuchungen oder zum Ausstellen eines Rezeptes für Medikamente verwendet werden. Einsetzbar ist sie auch in der stationären und ambulanten Pflege. Neu ist die datenschutzkonforme Chatfunktion zwischen Ärzten und Pflegekräften.

Vorteile

  • von der kassenärztlichen Vereinigung zertifiziert
  • datenschutzsicher und benutzerfreundlich
  • agil weiterentwickelt und kann unabhängig von der IT-Struktur verwendet werden
  • weniger Organisationsaufwand (Warte- und Anfahrtszeiten entfallen)
  • Chat: mehr Flexibilität durch zeitunabhängige Kommunikation
  • gratis nutzbar im Telemedizin-Netzwerk von Oberfranken Offensiv
Screenshot Telemedizin-Chat
 

Unser Telemedizin-Netzwerk ist das größte in Bayern. Auch Fachärztinnen und Fachärzte sollen eingebunden werden.

Telekonsile zwischen Kliniken

Telekonsile eignen sich z. B., wenn Patienten wegen einer Krebsdiagnose bei verschiedenen Medizinern behandelt werden (Hausarzt, Facharzt, in einer Klinik etc.) oder wenn Zweitmeinungen oder Rat von spezialisierten Ärztinnen/Ärzten eingeholt werden soll. Telekonsile sind auch einsetzbar, wenn Patienten für eine spezielle Untersuchung an eine Klinik überwiesen werden und die Ergebnisse via Telekonsil durch medizinisches Personal ausgewertet werden, das nicht zwingend an der Klinik arbeitet.

Screenshot Telemedizin-Chat

Vorteile

  • Zeit- und Kostenersparnis (keine Besuche in den Kliniken nötig, keine weiten Fahrwege) und einfache Integration in den Klinikalltag von Spezialisten
  • Informationen können in Echtzeit durch Bilder ergänzt und validiert werden
  • datenschutzsichere und verschlüsselte Kommunikation
  • Austausch großer Datenmengen möglich, Anbindung an Schnittstellen möglich
  • ortsunabhängige Auswertung von Untersuchungen
 

Telekonsile zwischen Kliniken werden derzeit erprobt und an die Bedürfnisse der Einsatzbereiche angepasst. Weitere Kliniken und Arztpraxen sollen angeschlossen werden.

Patientenbus Modellregion Bayreuth

In der Hausarztpraxis kann digital ein Facharzttermin im medizinischen Versorgungszentrum des Klinikums Bayreuth gebucht werden. Dafür stehen bestimmte Zeiträume zur Verfügung. Automatisch wird bei der Terminvereinbarung dann ein Platz für den Hin- und Rücktransport im Patientenbus eingeplant.

Vorteile

  • zeitnaher Termin in Facharztpraxis
  • automatische Terminfreigabe bei Nichtnutzung
  • datenschutzsichere Kommunikation

Der Patientenbus wird auf einer Route im Fichtelgebirge getestet und verbessert. Später kann er auf weitere Routen und Landkreise ausgeweitet werden.

In der Entwicklung

  •  digitaler Einkaufs- und Lieferservice (Modellregion Wunsiedel)
  • Ambient Assisted Living (AAL) Plattform
  • Video-Schulungsportal

Telekonsile zwischen Kliniken werden derzeit erprobt und an die Bedürfnisse der Einsatzbereiche angepasst. Weitere Kliniken und Arztpraxen sollen angeschlossen werden.

 

Aktuelles

Sie möchten mehr wissen?

Weiterführende Informationen erhalten Sie unter: www.digitales-oberfranken.de

gefördert durch

Regionalmanagement-Kombi-StMWi

Oberfranken Offensiv e.V.

 
 
Besucheradresse

Oberfranken Offensiv e.V.
Maximilianstraße 6
95444 Bayreuth

Geschäftsstelle der Genussregion Oberfranken e.V.:
Antje Bauer

 

Oberfranken Offensiv e.V. ist eine Regionalinitiative, die in einem starken Netzwerk zukunftsweisende Projekte zur Förderung von Oberfrankens regionaler und kommunaler Entwicklung unterstützt und durchführt, zum Beispiel in den Bereichen Demografie, Digitalisierung, Gesundheit und Lebensqualität.

Die Aktivitäten der Entwicklungsagentur für Oberfranken werden durch das Bayerische Staatsministerium der Finanzen und für Heimat, das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie, das Regionalmanagement Bayern sowie durch den Bezirk Oberfranken und die Oberfrankenstiftung gefördert.



Bayerisches Staatsministerium der Finanzen und für Heimat




Bezirk Oberfranken




Oberfranken Stiftung




Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie



Regionalmanagement Bayern


Regionale Identität