Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen


Oberfranken gestaltet den Wandel!
Oberfränkische Bildung ist die beste Voraussetzung für Erfolg!
 
 
Oberfranken gestaltet den Wandel!
1
Oberfränkische Bildung ist die beste Voraussetzung für Erfolg!
2
Wettbewerb Gesellschaft 4.0
3

„Hüben und drüben“

Genuss, Kultur, Geschichte und Innovation auf Deutsch und Tschechisch

Hüben und Drüben

Es ist ein Katzensprung von Oberfranken nach Tschechien. Doch die räumliche Nähe und die vielen historischen Gemeinsamkeiten sind der Bevölkerung vor Ort häufig nicht bewusst. Das Buch-Magazin

„Hüben und drüben“ – „U nás a za plotem“.
Fränkisches und Böhmisches zum Entdecken. Zajímavosti z regionu Franky a z Čech.

 fördert in den Grenzregionen auf der bayerischen und der tschechischen Seite ein größeres Verständnis für die Gemeinsamkeiten und Unterschiede in Geschichte und Kultur.

Den kompletten Inhalt des 128-seitigen Buch-Magazins gibt es auch online unter boehmen-franken.de.

Das Projekt auf einen Blick

Was

„Hüben und drüben“ - „U nás a za plotem“.
Fränkisches und Böhmisches zum Entdecken. Zajímavosti z regionu Franky a z Čech.

Wer

Projektträger ist Oberfranken Offensiv e.V., Projektpartner die Euregio Egrensis Arbeitsgemeinschaft Böhmen. Ausgangspunkt war eine konkret gesetzte Aufgabe des Freistaats Bayern aus dem bayerisch-tschechischen Entwicklungsgutachten 2015: Oberfranken Offensiv e.V. soll ein Projekt zum grenzübergreifenden Marketing umsetzen.

Wo

Das Projekt-Gebiet umfasst schwerpunktmäßig die ostoberfränkische Region rund um das Fichtelgebirge:

  • den Landkreis Wunsiedel
  • den nördlichen Teil des Landkreises Bayreuth
  • den südöstlichen Teil des Landkreises Hof

Auf der tschechischen Seite wird das Projekt auf die angrenzenden Okresy (Kreise) Karlovy Vary, Sokolov, Cheb und Tachov ausgedehnt.

Warum

Die Ziele des Projektes:

  • Gemeinsamkeiten und Besonderheiten auf beiden Seiten bekannt machen
  • Gegenseitiges Interesse und Verständnis wecken
  • Entwicklung eines gemeinsamen Regionalgefühls

Als übergeordnetes Ziel soll das Projekt die Grenzregion als Lebens- und Arbeitsstandort noch besser positionieren.

Wie

Wertvolle Anregungen und Hintergründe zur Lebensart in der Grenzregion Ostoberfranken und Westböhmen vermitteln  ein zweisprachiges Buch-Magazin und die begleitende Webseite boehmen-franken.de.

„Hüben und Drüben“ bei Radio Prag vorgestellt

"Hüben und Drüben" bei Radio Prag

Das Buch-Magazin „Hüben und Drüben“ erregt auch in Tschechien große Aufmerksamkeit. Auf die Vorstellung der zweisprachigen Publikation folgt ein Bericht bei Radio Prag.

Ein gemeinsamer Blick auf die Grenzregion

„Hüben und Drüben - U nás a za plotem“ lädt ein, die oberfränkisch-tschechische Grenzregion kennenzulernen. Auf 128 Seiten zeigt das kostenlose Buch-Magazin auf Deutsch und Tschechisch, was es in der Region alles zu entdecken gibt. Kurz nach Auslage war es bereits vergriffen, allerdings enthält die Webseite boehmen-franken.de sämtliche Artikel des Buches und Übersichtskarten zum Navigieren.

v.l. Dr. Oliver van Essenberg, selekt Verlag, Dr. Steffi Widera, zuständige Projektleiterin bei Oberfranken Offensiv e.V., Jan Kreuter, Konsul der Tschechischen Republik in München, Eberhard Siller, Bürgermeister der Stadt Hof, Staatsministerin Melanie Huml MdL, Vorsitzende von Oberfranken Offensiv e.V., Regierungspräsidentin Heidrun Piwernetz, Vorsitzende von Oberfranken Offensiv e.V., Harald Ehm, EUREGIO EGRENSIS Arbeitsgemeinschaft Bayern e.V., Lubomir Kovar, EUREGIO EGRENSIS Arbeitsgeminschaft Böhmen
v.l. Dr. Oliver van Essenberg, selekt Verlag, Dr. Steffi Widera, zuständige Projektleiterin bei Oberfranken Offensiv e.V., Jan Kreuter, Konsul der Tschechischen Republik in München, Eberhard Siller, Bürgermeister der Stadt Hof, Staatsministerin Melanie Huml MdL, Vorsitzende von Oberfranken Offensiv e.V., Regierungspräsidentin Heidrun Piwernetz, Vorsitzende von Oberfranken Offensiv e.V., Harald Ehm, EUREGIO EGRENSIS Arbeitsgemeinschaft Bayern e.V., Lubomir Kovar, EUREGIO EGRENSIS Arbeitsgeminschaft Böhmen

Förderbescheid für Projekt „Hüben und Drüben“ erhalten

Staatsministerin Melanie Huml MdL, Vorsitzende Oberfranken Offensiv e.V., und der Bayerische Ministerpräsident Markus Söder
Staatsministerin Melanie Huml MdL, Vorsitzende Oberfranken Offensiv e.V., und der Bayerische Ministerpräsident Markus Söder

Am 1. August 2017 nahm in München die Vorsitzende von Oberfranken Offensiv e.V., die Bayerische Staatsministerin für Gesundheit und Pflege, Melanie Huml MdL, einen Förderbescheid vom damaligen Staatsminister Dr. Markus Söder, Bayerisches Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat, entgegen.

„Das Projekt leistet einen wichtigen Beitrag zum Bayerisch-Böhmischen Entwicklungsprogramm der Staatsregierung“, so die Vorsitzende von Oberfranken Offensiv, Melanie Huml. „Die Publikation und die Web-Anwendung treffen auf ein Anliegen vieler Organisationen und Menschen, die die Grenzregion als Lebens- und Arbeitsstandort im Wettbewerb der Regionen noch besser positionieren wollen.“

Oberfranken Offensiv e.V.

 
 
Besucheradresse

Oberfranken Offensiv e.V.
Maximilianstraße 6
95444 Bayreuth

Geschäftsstelle der Genussregion Oberfranken e.V.:
Antje Bauer

 

Oberfranken Offensiv e.V. ist eine Regionalinitiative, die in einem starken Netzwerk zukunftsweisende Projekte zur Förderung von Oberfrankens regionaler und kommunaler Entwicklung unterstützt und durchführt, zum Beispiel in den Bereichen Demografie, Digitalisierung, Gesundheit und Lebensqualität.

Die Aktivitäten der Entwicklungsagentur für Oberfranken werden durch das Bayerische Staatsministerium der Finanzen und für Heimat, das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie, das Regionalmanagement Bayern sowie durch den Bezirk Oberfranken und die Oberfrankenstiftung gefördert.



Bayerisches Staatsministerium der Finanzen und für Heimat




Bezirk Oberfranken




Oberfranken Stiftung




Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie



Regionalmanagement Bayern


Regionale Identität