Oberfranken gestaltet den Wandel!
Oberfränkische Bildung ist die beste Voraussetzung für Erfolg!
Wettbewerb Gesellschaft 4.0
 
 
Oberfranken gestaltet den Wandel!
1
Oberfränkische Bildung ist die beste Voraussetzung für Erfolg!
2
Wettbewerb Gesellschaft 4.0
3

„Zukunft Oberfranken 2030 – Demografieprojekte in Oberfranken“

18. Dialog „Strukturwandel Oberfranken“

Am Donnerstag, dem 24. September 2015 fand der 18. Dialog „Strukturwandel in Oberfranken“ des Vereins Oberfranken Offensiv e.V. zum Thema „Zukunft Oberfranken 2030 – Demografieprojekte in Oberfranken im Landratsamt Lichtenfels statt. Im Mittelpunkt stand dabei vor allem das Aufzeigen von Möglichkeiten, Handlungsansätzen und Strategien zur Gestaltung des demografischen Wandels von Akteuren aus der Region.

Nachdem der Lichtenfelser Landrat Christian Meißner die Teilnehmer scherzhaft „im noch kleinsten Landkreis Bayerns“ begrüßt hatte, schlug Regierungspräsident Wilhelm Wenning einen Bogen zu den größeren Zusammenhängen in Oberfranken. „Der demografische Wandel zwingt uns zu Innovationen – und das ist gut!“, betonte der Vorsitzende von Oberfranken Offensiv e.V. Obgleich sich die Entwicklung teilräumlich unterschiedlich darstelle, sei Oberfranken grundsätzlich sehr stark von Abwanderung und Alterung der Bevölkerung betroffen. Wenning stellte die übergeordneten Leitlinien, Strategien und Handlungsansätze zur Gestaltung des demografischen Wandels der Regierung von Oberfranken vor, erklärte aber auch, dass jeder Landkreis, jede Stadt und Gemeinde auch eigene, passende Lösungen finden müsste. So könne man gemeinsam die Zukunftsfähigkeit der Region mit innovativen Maßnahmen und Strategien gestalten und Oberfranken gar zum Vorreiter werden.

Uwe Amrhein, Leiter des Generali Zukunftsfonds in Köln, gab den Teilnehmern einen fundierten Überblick über die demografischen Trends in Deutschland, Bayern und Oberfranken und erklärte, es brauche angesichts der zukünftigen Herausforderungen einen grundlegenden Paradigmenwechsel, nicht nur „politisches Nachjustieren“ und ein neues, positives Verständnis von Arbeit: „Arbeit ist dreifach zu besetzen: Erwerbsarbeit, Familienarbeit und ehrenamtliches Engagement“, erläuterte Amrhein. „Wir brauchen bürgerschaftliches Engagement, anders wird es gar nicht mehr gehen!“

Die Aktivierung des bürgerschaftlichen Engagements ist ein Kernthema der Kronacher „Pilotregion Demografie Oberfranken“. Landrat Oswald Marr berichtete von verschiedenen Vorzeigeprojekten aus seinem Landkreis, unter anderem von der Erfolgsstory der Seniorengemeinschaft Kronach Stadt und Land e.V., deren Konzept mittlerweile nicht nur in anderen Teilen Deutschlands, sondern sogar im Ausland übernommen wird, von den nahtlosen Betreuungslösungen durch das Netzwerk „Lebensqualität für Generationen“ und einem neuen Mobilitätskonzept. Rainer Kober, Vorsitzender von Kronach Creativ e.V., hob die Aktivierung von Bürgern durch die klare strategische Ausrichtung von Gemeinden hervor. So hätte beispielsweise die Profilierung der Stadt Teuschnitz als „Arnikastadt“ ein starkes bürgerschaftliches Engagement in verschiedensten Bereichen ausgelöst.
Dr. Karl Döhler, Landrat des Landkreises Wunsiedel, machte deutlich, dass man der Zukunft und dem Wandel offen gegenübertreten solle. Zudem betonte er, dass es für die Entscheidungsträger der Region darum gehe, zu gestalten und nicht zu lamentieren: „Wir müssen das Wort „Problem“ vermeiden. Wir haben keine Probleme, wir haben Lösungen!“ Es gehe darum, selbst anzupacken und andere dadurch zu motivieren, der Erfolg stelle sich nur durch gemeinsames Handeln ein.

Oberfranken Offensiv e.V. griff damit erneut ein für die regionale und kommunale Entwicklung wichtiges und zukunftsweisendes Thema auf und übernahm dabei die Rolle einer Drehscheibe für Informationsaustausch und Netzwerke in Oberfranken.

Oberfranken Offensiv e.V.

 
 
Besucheradresse

Oberfranken Offensiv e.V.
Maximilianstraße 6
95444 Bayreuth

Postanschrift

Postanschrift:
Postfach 11 02 16
95421 Bayreuth

Telefon

Telefon:
0921 52523

Telefon

Geschäftsstelle der Genussregion Oberfranken e.V.:
Anja Schrüfer-Kolb
E-Mail senden

 

Oberfranken Offensiv e.V. ist eine Regionalinitiative, die in einem starken Netzwerk zukunftsweisende Projekte zur Förderung von Oberfrankens regionaler und kommunaler Entwicklung unterstützt und durchführt, zum Beispiel in den Bereichen Demografie, Digitalisierung, Gesundheit und Lebensqualität.

Die Aktivitäten der Entwicklungsagentur für Oberfranken werden durch das Bayerische Staatsministerium für Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat sowie durch den Bezirk Oberfranken und die Oberfrankenstiftung gefördert.

Europäische Union "Investition in Ihre Zukunft" Europäischer Fonds für regionale Entwicklung
Europäische Union "Investition in Ihre Zukunft" Europäischer Fonds für regionale Entwicklung
Oberfranken Stiftung